Eichorn turnt persönliche Bestnote beim DTB Pokal

Waldemar Eichorn nutzte seine Chance bei der 2. Qualifikation zu den Vorolympischen Spielen und turnte mit 84,75 Punkten eine neue persönliche Bestmarke. „Mit den Wettkampf war ich ganz zufrieden, nur der Absteiger am Pauschenpferd ärgert mich. Eigentlich habe ich die Übung fehlerfrei drauf.“, resümiert der TG Saar Turner seine Auftritt in der Porsche Arena Stuttgart. Dennoch erzielte er trotz Absteiger 14,30 Punkte, ein sehr gute Punktzahl, die drittbeste Punktzahl der Deutschen an diesem Gerät.

DSCN0507Bundestrainer Andreas Hirsch nominierte nach den Wettkämpfen bereits Andreas Toba, Andreas Bretschneider, Marcel Ngyuen, Lukas Dauser und Philipp Herder.

Aber auch für Waldemar besteht noch die Chance am 31. März bei einem Überprüfungswettkampf in Kienbaum gegen Fabian Hambüchen, Christopher Jursch, Helge Liebrich und Ivan Rittschik sich den sechsten Platz im Team bzw. als Ersatzmann die Reise vom 16.-19.4. nach Rio anzutreten.

Sein TG Saar Kollege Oleg Verniaiev gewann in der Team Challenge mit der Ukraine den zweiten Platz. Auch er präsentierte sich in hervorragender Form. Nur sein Paradegerät Barren bereitete ihm noch etwas Sorgen.

Eugen Spiridonov wurde im Rahmen des DTB Pokal offiziell vom Deutschen Turnerbund als Nationalturner verabschiedet. Der „Mister Zuverlässig“ turnte u.a. bei den Olympischen Spielen in Peking, gewann Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften. Sein größter Einzelerfolg war die Silbermedaille am Pauschenpferd bei der EM 2006.

Heute steht er noch als Leistungsträger der TG Saar zu Verfügung und trainiert den zukünftigen Nachwuchs der TG Saar.