TG Saar II verliert den letzten Heimwettkampf mit 27 zu 42 gegen die KTV Fulda

Bestleistung in der Saison 2016 hat für die Saarländer nicht gereicht

Die TG Saar II hat ihren letzten Heimwettkampf der Saison 2016 mit 27 zu 42 gegen die KTV Fulda verloren. Trotz der besten Mannschaftsleistung des Jahres mit fast 291 Punkten konnten die Hausherren nicht gegen die Fuldaer bestehen. Somit belegen die Saarländer vor dem letzten Wettkampf gegen Linden den fünften Tabellenplatz. Ganz egal wie die letzte Begegnung ausgehen mag, die TG Saar II wird diesen fünften Platz nicht mehr abgeben.

Unter viel Applaus wurden Patrick Brutty und Marc Quirin aus dem aktiven Dienst als Turner für die TG Saar verabschiedet. Beide waren über 15 Jahre hinweg ein fester Bestandteil der zweiten Mannschaft. Dafür auch hier nochmals ein großer Dank für ihre Einsätze im Trikot der TG Saar II.

Den Boden gewannen die Turner der TG II knapp mit 5 zu 4. Doch schon am Pauschenpferd, dem bisherigen Paradegerät der Saarländer, gerieten die Gastgeber gegen Fulda in Rückstand und gaben das Gerät mit 10 zu 4 ab. Diesen Vorsprung gaben die Gäste nicht mehr ab. An den Ringen gelang der TG Saar II ein erneut knapper Gerätegewinn mit 7 zu 6. Alle verbleibenden Geräte entschied Fulda für sich: Sprung mit 6 zu 4, Barren mit 6 zu 4 und Reck mit 11 zu 3.

Trotz der Niederlage ist das Team der zweiten Mannschaft der TG Saar mit der gezeigten Leistung zufrieden. Die Gäste aus Fulda waren an diesem Wochenende etwas stärker und haben den Wettkampf verdient gewonnen.

Nicklas Sprengart erturnte mit 10 Scorepunkten den dritten Platz in der Topscorer-Wertung.

Ein großer Dank geht an alle Helfer im Umfeld der TG Saar und an die Zuschauer, die uns dieses Jahr in Dillingen unterstützt haben.

Gerald Heil

(TG Saar II)