TG Saar II erkämpft sich ein Unentschieden gegen die KTV Obere Lahn

Die Saarländer gehen auf dem dritten Tabellenplatz in die Sommerpause

Die TG Saar II und die KTV Obere Lahn beschlossen am Samstag im Sportzentrum Erbach nach einem spannenden Wettkampfverlauf ihre Begegnung mit 40 zu 40 Punkten. Dabei zeigten die Saarländer eine gute Mannschaftsleistung und verlangten den Gästen rund um den russischen Spitzenturner, Andrey Cheskasov, alles ab.

Anfänglich kamen die Turner der TG Saar II nicht so recht in den Wettkampf hinein und mussten die Gäste von der Lahn mit 11 zu 0 ziehen lassen. Doch schon am Pauschenpferd konnten die Saarländer aufholen, zeigten am Zittergerät die besseren Übungen und gewannen dieses mit 10 zu 5. Ebenso waren die Gastgeber an den Ringen mit 12 zu 4 erfolgreich. Somit stand es zur Pause 22 zu 20 für die Hausherren.

Am Sprung sollte sich das Fehlen unseres derzeit besten Mehrkämpfers, Nicklas Sprengart, erneut bemerkbar machen. Lediglich ein Duell konnte von Manuel Baldauf gewonnen werden (2 zu 10 Punkte). Alle anderen Aufeinandertreffen gingen an die Gäste, sodass diese wieder mit 6 Scorepunkten den Saarländern enteilt waren. Das Barrenturnen entschieden erneut, wenn auch knapp, die Turner der TG Saar mit 7 zu 6 für sich. Vor dem abschließenden Reck führten die Lahner Turner noch mit 5 Punkten Vorsprung. Die Saarländer behielten die Nerven, zeigten sehr schöne Übungen und ließen lediglich zu, dass der russische Gastturner von der Oberen Lahn 4 Punkte erzielen konnte. Waldemar Nagel (3 Punkte), Joshua Kärcher (4 Punkte) und Joshua Maul (2 Punkte) sorgten für einen 9 zu 4 Gerätegewinn und machten so den Rückstand wieder gut.

Nach diesem Wettkampfverlauf war das Remis zwischen der TG Saar II und der KTV Obere Lahn ein gerechtes Ergebnis und beste Werbung für den Turnsport. Andrey Cheskasov von der KTV Oberen Lahn wurde mit sehr guten 25 Scorepunkten bester Punktesammler des Wettkampfes und entschied so fast alleine den Wettkampf.

Weiterhin geht ein Dank an die Kampfrichter, die durch die zügig erstellten Wertungen für einen kurzweiligen Wettkampfverlauf sorgten.

Gerald Heil

(TG Saar II)