TG Saar dominiert gegen den bisher ärgsten Verfolger

Stuttgart. Den schärfsten Verfolger mühelos entschärft: Die Turner der TG Saar haben das Bundesliga-Gipfeltreffen beim MTV Stuttgart mit 54:16 gewonnen und den Gastgeber am Samstag förmlich von den Geräten gefegt. Auf dem Durchmarsch ins Endturnier der Deutschen Turnliga (DTL) am 2.?Dezember in Ludwigsburg ließ der verlustpunktfreie Liga-Primus dem verletzungsgebeutelten Tabellenzweiten vor den eigenen Fans nicht den Hauch einer Chance.

Quelle: Saarbrücker Zeitung, 30.10.2017 (Roland Schmidt)

Schon nach Boden (12:2) und Pauschenpferd (7:2) lag der Spitzenreiter klar auf Siegkurs. An den Ringen (4:4) zeigten die Gäste Schwächen und gaben einen Gerät-Punkt ab. Am Sprung (7:3), Barren (11:0) und Reck (13:5) dominierte der dreifache deutsche Meister wieder deutlich. Topscorer des Tages waren Waldemar Eichorn und Oleg Wernjajew mit jeweils 13 Punkten. Stark: Der deutsche Vizemeister am Pauschenpferd und der Barren-Olympiasieger führen auch die aktuelle Topscorer-Liste der DTL mit 74 und 58?Punkten an.

Das DTL-Endturnier hat die TG Saar somit erreicht. Doch damit wollen sich die meisterlich auftrumpfenden Jungs von Trainer Viktor Schweizer nicht zufrieden geben. Beim Club des Superstars Fabian Hambüchen, der KTV Obere Lahn, und im letzten Heimkampf gegen Meister KTV Straubenhardt sollen weitere Punkte her. „Wir werden alles tun, um ins große Finale einzuziehen“, verspricht TG-Routinier Eugen Spiridonov selbstbewusst.