TG Saar II verliert auswärts mit 9 zu 71 gegen die KTV Ries

Gegen den Aufstiegskandidaten und jetzigen Tabellenführer gab es nichts zu holen

 

Im ersten Auswärtswettkampf der Saison 2016 mussten die Saarländer nach Ries reisen. Schon im Einturnen wurde deutlich, dass man gegen diesen Gegner nicht mithalten kann. Nichtsdestotrotz gingen die Turner der Saar motiviert in den Wettkampf und wollten einen schönen Wettkampf turnen.

Schon nach dem Boden lag die TG Saar II mit 12 zu 1 Punkten hinten. Lediglich Joshua Maul erturnte mit einer sauberen Übung einen Punkt für sein Team. Am Seitpferd war fast ein Gerätegewinn möglich, da die Rieser etwas Nerven zeigten und das Pferd das ein oder andere Mal unfreiwillig verlassen mussten. Manuel Baldauf erturnte 4 Punkte und Korbinian Jung konnte seinen Gegner, den russischen Spitzenturner Ilya Kibartas, neutralisieren. Das Ringeturnen ging mit 16 zu 0 und der Sprung mit 12 zu 0 Punkten deutlich an die Hausherren aus Ries. Am Barren wäre ebenfalls ein Gerätegewinn möglich gewesen, wenn von Seiten der Saar eine andere Reihenfolge der Turner gewählt worden wäre. 9 zu 4 stand es nach vier Turnern für Ries. Vier Punkte konnte Gerald Heil für die Saarländer erzielen. Zu diesem Zeitpunkt war der Wettkampf natürlich längst entschieden. Daran hätte auch das abschließende Reckturnen nichts mehr ändern können. Aufgrund der deutlich höheren Ausgangswerte der Gastgeber am Reck gewannen diese erneut deutlich mit 16 zu 0 Punkten das Gerät.
Alles in allem kann man mit dem Wettkampf zufrieden sein. Der ein oder andere Leistungsträger der TG Saar II wird nächste Woche im Heimwettkampf gegen die TSG Backnang wieder zur Verfügung stehen, sodass man gegen diesen Gegner wieder einen engeren Wettkampfverlauf erwartet. Dazu gilt es den einen oder anderen Fehler in den Übungen zu minimieren und ohne weitere Verletzungen durch die Woche zu kommen.


Gerald Heil


(TG Saar II)