TG Saar bei Instagram
TG Saar bei Facebook

TG Saar verliert Finale denkbar knapp

In einem Herzschlagfinale um die Deutsche Meisterschaft hatte die TG Saar am Samstag in Ludwigsburg leider das Nachsehen. Die Saarländer lieferten sich mit der KTV Straubenhardt einen leidenschaftlichen Kampf und starteten zunächst sehr gut in den Wettkampf. Nach dem ersten Gerät stand es bereits 12:3 für die TG Saar. Die Antwort der Straubenhardter, die mit 10:3 das Pauschenpferd-Duell für sich entschieden, ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Die Folge-Duelle verliefen ähnlich: Mal gewann die TG Saar (Ringe, Barren), mal die Mannschaft aus dem Schwarzwald (Sprung), sodass den 130 mitgereisten Fans von der Saar klar war, dass es sich erneut am letzten Geräte - dem Reckturnen - entscheiden würde. Dort hatten die Straubenhardter die stärkeren Nerven und sicherten sich die 3 entscheidenden Score-Punkte, was letztendlich zum Endstand von 29:27 führte. Top-Scorer der Begegnung wurde der Russe David Belyavskiy (10 Punkte). Beste Punktesammler der TG Saar waren Oleg Verniaiev und Nikita Nagornyy (jeweils 7).

TG Saar Vorsitzender Thorsten Michels zeigte sich nach dem Wettkampf bereits wieder gefasst: "Natürlich sind wir enttäuscht über das Ergebnis. Die Goldmedaille war heute greifbar nah, aber so ist nun mal der Sport. Wir kommen stärker zurück und holen uns irgendwann den vierten Stern! Vielen Dank an die tolle Unterstützung unserer Fans und Glückwunsch an die KTV Straubenhardt zum Sieg".